Blogheim.at Logo

5 Möglichkeiten, wie du Mehrwert auf Facebook & Instagram generierst

Lesezeit: 6 Min.

Spätestens nach unserem letzten Blogpost „5 Tipps für dein professionelles Instagram Business Profil“ ist uns allen klar: Mehrwert auf Social Media zu schaffen hat höchste Priorität.

Denn nur wer Mehrwert generiert, löst etwas bei seiner Zielgruppe aus. Und wie bekannt, wollen wir bei unseren Fans etwas auslösen, um sie einerseits zu unterhalten und andererseits um sie zu einer gewissen Handlung zu animieren (beispielsweise den Besuch in unserem Online Shop, die Buchung einer Übernachtung in unserem Hotel usw.). Kurz und knapp: Dein Content auf Facebook oder Instagram soll deinen Fans etwas bieten, woraus sie selbst einen Nutzen ziehen können.

Ziel ist es also, in all deinen Beiträgen, etwas für deine Follower bereitzuhalten. Leichter gesagt als getan? Mit unseren 5 Tipps wird die Schaffung von Mehrwert auf Facebook & Instagram ein Kinderspiel.

1. Tutorial Video – Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Pepp

Produktanleitungen und Gebrauchsanweisungen waren gestern – Tutorials sind die neue, spritzige Methode, um über den Aufbau bzw. die Funktionen deiner Produkte zu informieren. Diese fallen nämlich im Vergleich zu einer herkömmlichen, trockenen Produktbeschreibung sofort ins Auge der User.

Die Erstellung eines solchen Tutorial Videos ist simpel – alles was du dazu brauchst, ist ein Smartphone & ein einfaches Programm bzw. eine App für die Content Produktion (z. B. Canva oder Mojo). Falls du dabei Hilfe benötigst, kannst du in unserem Blogbeitrag „5 Tipps für erfolgreiche Social Media Videos“ nochmal nachlesen, wie du auch mit wenig Erfahrung ein eindrucksvolles Video auf die Beine stellen kannst.

Beginne, indem du dir die Schritte (optimal wären 5-7) deiner Step-by-Step Anleitung überlegst. Setze anschließend dein Produkt in Szene und drehe kurze Sequenzen zu jedem einzelnen Schritt. Bedenke: Diese sollten wirklich kurz, also nur wenige Sekunden lang, sein. Am Ende fügst du deine einzelnen Videoausschnitte in das gewählte Programm ein und beschreibst mittels Textfeld vor jedem Video kurz um was es im folgenden Schritt geht. Danach kannst du dein Video noch beliebig mit Musik, Effekten etc. ausschmücken – Kreativität ist hierbei sehr willkommen!

2. Tipps & Tricks – Insiderwissen & Lifehacks To Go

Immer wieder ein Hingucker im Newsfeed deiner Follower und einfach in der Umsetzung sind Beiträge, die Tipps & Tricks beinhalten. Hierbei versorgst du dein Publikum mit Insiderwissen und machst gleichzeitig auf dich und deine Marke aufmerksam.

Überlege dir dabei, welches Wissen für deine Community besonders interessant sein könnte bzw. von welchen Informationen die User profitieren können. Themen zu finden an sich ist nicht schwer – denn vergiss nicht: In deinem Bereich bzw. in deiner Nische bist du Profi und kannst auf jeden Fall Wissen weitergeben 😉. Verpacke dieses Wissen nun in beispielsweise 5 Punkte und formuliere knackige Überschriften. Verstärke dein Posting mit ausdrucksstarken Wörtchen wie „kostenlos“, „exklusiv“ etc. – um noch mehr Aufmerksamkeit auf deine „kostenfreie Weiterbildung“ zu lenken und verlinke dabei auf eine von dir gewünschte Website (z. B. deine Homepage, deinen Online Shop etc.).

Hier ein Beispiel, wie du Tipps in Form von Instagram Stories kreieren kannst

3. Rautezeichen mit Wirkung – Community stärken mittels Hashtags

Hashtags sind in der Social Media Welt – vor allem auf Instagram – fest verankert und erfüllen auch ihren Zweck. Einerseits eignen sie sich optimal, um deinen Content nochmal zu unterstreichen, andererseits dienen sie dazu, dass deine Inhalte leichter gefunden werden. Obendrauf können die beliebten Rautezeichen enorm nützlich sein, um Mehrwert zu kreieren. Empfehlenswert ist daher die Verwendung sogenannter Community Hashtags. Das sind Hashtags, welche sich auf explizite Themen beziehen, mit denen sich Usern identifizieren können. Beispiele dafür sind #wienliebe oder #gipfelstürmer. Also Thematiken, Bewegungen, Faszinationen, die viele Personen miteinander verbinden.

Der konkrete Nutzen für dich, deine Follower und deine zukünftigen Fans ist nicht nur, dass durch die Verwendung passender Hashtags deine Postings schneller gefunden werden, sondern dann auch noch von den Personen gefunden werden, die sich tatsächlich dafür interessieren.

So tauchen deine Inhalte dann genau in diesen Communities auf und ermöglichen dir eine rasche Vergrößerung deiner Reichweite. In weiterer Folge öffnen dir genau solche Hashtags auch die Türen zu User Generated Content. Beispielsweise kannst du selbst einen Hashtag für ein von dir gewähltes Topic einführen und deine Follower dazu animieren, diesen auch in ihren Beiträgen oder Stories zu verwenden. Für dein Unternehmen können diese z.B. so umgesetzt werden:

#urlaubamtauernhof ➝ für dein Hotel zur Bewerbung deines Übernachtungsangebotes
#dahoaminkaprun ➝ für dein Restaurant zur Bewerbung deiner regionalen Küche
#pistentrauminpaznaun ➝ für dein Schigebiet zur Bewerbung deiner Top-Pisten

Mit dem anschließenden Reposten der Beiträge, trittst du aktiv in eine Interaktion mit deinen Followern und lässt diese spüren, dass du dich als Unternehmen für sie und ihre Posts interessierst. Nebenbei stellen die von User veröffentlichten Postings einen wertvollen Content für dich dar.

Zusammengefasst bringt die Verwendung von Community Hashtags 3 große Vorteile mit sich:

✅ Steigerung deiner Bekanntheit & Reichweite
✅ User Generated Content
✅ Stärkung des Zugehörigkeitsgefühls deiner Community

Es zahlt sich also aus!

4. Kostenlose Extras – zusätzliche Materialien zur Verfügung stellen

Kostenlose Extras? Ja, du hast richtig gehört! Hierbei geht es darum, deiner Community noch mehr zu bieten als nur Content – sozusagen das Sahnehäubchen obendrauf. Versorge deine Follower auf Instagram und Facebook daher mit Materialien, die du exklusiv für sie bereithältst. Für dein Hotel kann das beispielsweise ein hauseigenes Rezept zum Herunterladen sein. Z.B.: „Echte Salzburger Nockerl – Exklusives Küchengeheimnis aus unserem Hause zum Downloaden“.

Um das Maximum noch für dich rauszuholen, empfiehlt es sich, diese Materialien mit einem CTA zu verknüpfen, sprich auch dieses Posting auf deine eigentlichen Ziele auszurichten. Daher lohnt es sich diese Unterlagen zur Verfügung zu stellen, bei z. B. der Anmeldung zu deinem Newsletter, beim Erstellen eines Kundenprofils in deinem Online Shop etc.

Sichere dir unseren KOSTENLOSEN

Guide für deine Werbeanzeigen!

3 Insider-Tipps für Facebook und Instagram Werbung
 

JETZT zum Newsletter anmelden und Guide erhalten!

5. Voting, Quiz & Co. – Interaktion und Marktforschung zugleich

Interaktion wird auf sozialen Netzwerken großgeschrieben und sollte daher in keinster Art und Weise vernachlässigt werden. Mehrwert in Form von Interaktion kannst du durch verschiedene Praktiken erzeugen. Durch die Story-Funktion von Instagram und Facebook sind dir schon hilfreiche Werkzeuge in die Hände gelegt worden, von denen du auf jeden Fall Gebrauch machen solltest. Wie du dir diese Funktion zu Nutze machen kannst, haben wir dir in unserem Beitrag „7 Tipps für mehr Engagement in deinen Instagram-Stories“ zusammengefasst.

Versuche deine Follower für deine Themen zu begeistern und sie „mit ins Boot zu holen“, indem du sie zur Interaktion in Form von beispielsweise Abstimmungen einlädst. Überlege dir ein passendes Thema, formuliere Fragen & Auswahlmöglichkeiten und kreiere Surveys, Quizze etc. mit Hilfe der Story-Funktion. Wichtig: Behalte dabei dein eigentliches Ziel im Hinterkopf! Suche nicht willkürliche Themen aus, sondern wähle bewusst etwas, worüber du Meinungen von deinen (potenziellen) Kunden erhalten möchtest. Dadurch generierst du nämlich nicht nur Interaktion, sondern erhältst auch wichtige Insights zu den Vorlieben deiner Zielgruppe (Stichwort Marktforschung). So schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe!

Strebe eine gezielte Interaktion mit deinen Followern – wie beispielsweise hier mit einem Schnelltest

Unser Fazit

Mehrwert ist und bleibt der wesentliche Punkt eines erfolgreichen Postings auf Instagram & Facebook. Selbstverständlich bedarf die Umsetzung von Beiträgen mit Mehrwert wesentlich mehr Planung und Überlegung als willkürlich verfasste Beiträge. Doch das ist ja auch nicht der Sinn der Sache – denn im Endeffekt haben wir unser Social Media Profil ja nicht aus Spaß erstellt, sondern wollen konkret etwas damit erreichen. Lasse daher dein Ziel nie außer Augen und bringe bewusst Mehrwert in jeden deiner künftigen Beiträge ein – damit ist dein Erfolg zu einem Stück vorprogrammiert!

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen?

JETZT zu unseren Workshops anmelden!

Wir sind offizieller Facebook Marketing Partner. Martina Eggenfellner ist zusätzlich Facebook-zertifizierte Mediabuchungsexpertin & Marketing Developerin.

Die Zertifizierungen „Mediabuchungsexpertin“ und  „Marketing Developer“ zeichnen Personen aus, die eine fortgeschrittene Kompetenz im Umgang mit technischen Facebook Marketinglösungen, Werberichtlinien und Best Practices bei der Buchung von Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram vorzeigen. Zusätzlich sind wir offizieller Facebook Marketing Partner.

 

 

Facebook Marketing Partner
Call Now Button Blogheim.at Logo

Lies neue Blogartikel immer zuerst mit unserem Newsletter!

JETZT zum Newsletter anmelden und kostenlosen Guide erhalten!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Exklusive Social Media Tipps mit jeder Mail
Blogartikel rund um das Thema Marketing
Aktuelle News aus der Social Media Welt

JETZT inklusive KOSTENLOSEM Werbeanzeigen-Guide!

Bitte senden Sie mir Informationen über Aktionen, News und Events zu.

 

Durch Ankreuzen dieses Feldes stimme ich der Verarbeitung nachstehender Daten zu Zwecken des Marketings, dem Erhalt elektronischer Direktwerbung und personenbezogener Werbeschaltungen durch umundauf.at, Radetzkystrasse 11/7, 1030 Wien, hello@umundauf.at auf Grundlage meiner Einwilligung bis auf Widerruf zu. Eine Weitergabe an andere Empfänger ist unzulässig.

 

Es besteht keine Verpflichtung zur Erteilung der Zustimmung. Die Nichterteilung der Zustimmung hätte lediglich zur Folge, dass ich keine Informationen zugesendet bekomme.

 

Ich habe das Recht, die Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Zudem habe ich das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

Einverständniserklärung

Bitte senden Sie mir Informationen über Aktionen, News und Events zu.

 

Durch Ankreuzen dieses Feldes stimme ich der Verarbeitung nachstehender Daten zu Zwecken des Marketings, dem Erhalt elektronischer Direktwerbung und personenbezogener Werbeschaltungen durch umundauf.at, Radetzkystrasse 11/7, 1030 Wien, hello@umundauf.at auf Grundlage meiner Einwilligung bis auf Widerruf zu. Eine Weitergabe an andere Empfänger ist unzulässig.

 

Es besteht keine Verpflichtung zur Erteilung der Zustimmung. Die Nichterteilung der Zustimmung hätte lediglich zur Folge, dass ich keine Informationen zugesendet bekomme.

 

Ich habe das Recht, die Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Zudem habe ich das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

Einverständniserklärung