Blogheim.at Logo

Alles was du 2019 wissen musst – 7 Social Media Trends & Ausblicke ?

Lesezeit: 5 Min.

In unserem ersten Beitrag in diesem Jahr wagen wir einen kleinen Blick in die Zukunft und klären dich über die wichtigsten Trends und Entwicklungen auf, welche uns voraussichtlich im Jahr 2019 bevorstehen. Einige davon konnten wir bereits Ende 2018 erahnen.

1. Messenger-Marketing auf WhatsApp und Co

2019 soll es nun endlich soweit sein, dass WhatsApp Werbung im Statusbereich anzeigen wird. Dies kündigte Geschäftsführer Matt Idema bereits im Jahr 2018 an. Damit verabschiedet sich das Unternehmen nun gänzlich von der einst so groß angepriesenen „Keine Werbung“-Firmenpolitik. Die Werbeeinschaltungen sollen künftig, wie bereits von Instagram bekannt, zwischen den Story-Status-Updates der einzelnen User erscheinen.

Indes unterschätzen Firmen die große Wirkung von WhatsApp Stories weiterhin. Diese bieten mit oder ohne bezahlte Werbeeinschaltungen, eine sehr gute Möglichkeit für Unternehmen, um in Real-time mit den Konsumenten zu kommunizieren. 2019 soll sich dieser Trend immer weiter durchsetzen und die Reichweiten werden, wie es auch bereits auf vielen anderen Netzwerken der Fall ist, sinken. Dies ist auf die steigenden Nutzerzahlen der Funktion zurückzuführen.

Auch die Anzahl der Unternehmen, welche WhatsApp Plug-ins auf der Webseite etc. installiert haben, wird sich weiter erhöhen. WhatsApp eignet sich perfekt für schnellen und lösungsorientierten Kundensupport. Und diese Möglichkeit werden immer mehr Unternehmen nutzen, denn Real-time Kommunikation und Support wird von den Kunden 2019 noch stärker gefordert werden, als das bereits in den vergangenen Jahren der Fall war.

2. Real-time Kommunikation

Echtzeit-Kundenkommunikation war bereits im Jahr 2018 ein Thema. Allerdings nehmen viele Unternehmen diese Chance noch immer nicht wirklich wahr. Dies sollte sich 2019 ändern, denn Kunden wollen wie breites erwähnt auf Lösungen nicht mehr warten. Sie wollen in Real-time Antworten auf ihre Fragen und Lösungsvorschläge ohne lange Wartezeiten.

2019 solltest du in den sozialen Netzwerken noch mehr darauf achten mit deinen Kunden zu kommunizieren. Die oberste Regel ist dabei auf Nachrichten und Kommentare, positive als auch negative, zu antworten – und zwar so schnell als möglich (keiner möchte warten – wir sind alle ungeduldig). Natürlich ist es nicht von Nöten dauerhaft erreichbar zu sein. Weise deine Kunden einfach nett darauf hin, wann du in den sozialen Netzwerken nicht erreichbar bist und warum. Sie werden es verstehen.

Wenn sich ein Kunde die Mühe macht und dir eine Nachricht schreibt oder deinen Beitrag kommentiert, dann solltest du auch darauf reagieren und dies wertschätzen. Somit bringst du ihm Wertschätzung entgegen und 2019 wird das Verlangen nach „gehört“ und „erhört“ werden, in den Köpfen der Kunden weiter steigen.

Springst du auf diesen Zug nicht auf, werden sich auch deine treuesten Kunden an andere Unternehmen wenden, welche ihren Kunden schnellen und lösungsorientierten Support in den sozialen Netzwerken bieten.

3. Social Customer Journey

Die gesamte Customer Journey wird sich 2019 immer mehr auf den sozialen Netzwerken abspielen. Das Interesse der Kunden für ein Produkt wird über Facebook, Instagram, WhatsApp, Pinterest oder Ähnlichem geweckt. Informationen dazu erhalten die Konsumenten ebenfalls in den genannten sozialen Netzwerken, durch auf den Unternehmensseiten geposteten Content oder natürlich auch Werbeanzeigen. Auch der Vergleich findet oftmals direkt in und über die Social Networks statt.

Gekauft werden kann bereits über einen direkten Link zum Shop des Unternehmens und im Jahr 2019 voraussichtlich auch direkt in einigen sozialen Netzwerken. Auch die Lieferung von Produkten wird zum Beispiel durch „Unboxing“ Videos auf Youtube oder in den Instagram Stories zelebriert. Und zu guter Letzt kommt abermals der Service ins Spiel. Hier ist Real-time Kommunikation 2019 nicht mehr wegzudenken.

4. Social Selling

Und somit sind wir auch schon beim nächsten wichtigen Trend für 2019 angelangt, dem Social Selling. Vor allem Facebook, Instagram und WhatsApp werden in diesem Jahr noch effizientere Kaufoptionen integrieren. Möglicherweise gehen sie sogar soweit, dass User direkt ihre Zahlungen in den sozialen Netzwerken tätigen können, um Produkte noch schneller und einfacher kaufen zu können. Dies ist beispielsweise bei WeChat in China oder auch bei WhatsApp in Indien, schon möglich. Das Stichwort hier lautet also: Vereinfachung!

Wie Anfang 2019 bekannt wurde hat Facebook mit seinem Messenger-Dienst WhatsApp noch großes vor. Die bereits bestehende „WhatsApp Payment“-Funktion, ein Bezahlungs- und Überweisungsdienst, welche bereits in Indien getestet wird, soll weltweit ausgerollt werden. Damit können die User bequem über WhatsApp bezahlen oder Überweisungen tätigen.

Weiters plant Facebook in diesem Zusammenhang auch eine eigene Kryptowährung. Wann diese Funktionen tatsächlich in Europa verfügbar sein werden ist noch nicht bekannt, aber kommen werden sie definitiv. Mit Einführung dieser Bezahlfunktion in Europa werden sich für Unternehmen ganz neue Möglichkeiten eröffnen ihre Produkte und Dienstleistungen online zu vertreiben.

5. Mikro und Nano Influencer

Um Social Selling noch effektiver gestalten zu können sollten Unternehmen in diesem Jahr noch mehr auf die Zusammenarbeit mit Mikro und Nano Influencer setzen. Diese haben eine viel höhere Glaubwürdigkeit und Unternehmen können von der engen Bindung zwischen Influencer und Follower profitieren. Influencer mit Millionen-Reichweite bieten zwar ein sehr breit gefächertes Publikum aber wirklich für dein Produkt interessieren wird sich wahrscheinlich nur ein Bruchteil davon. Besser ist es mit kleineren Bloggern und Influencern zusammenzuarbeiten, welche sich auf ein bestimmtes Thema spezialisiert haben. Somit erreichst du deine Zielgruppe eher und profitierst zusätzlich noch von der Glaubwürdigkeit des Bloggers oder Influencers.

6. Personalisierung

Die Personalisierung wird auch 2019 wieder eine sehr große Rolle spielen. Unternehmen haben die Konsumenten in den letzten Jahren zu sehr großer Faulheit erzogen. Amazon schlägt ähnliche Produkte vor. Netflix zeigt dir welche Filme und Serien zu dir passen und Facebook spielt den Usern auf den Leib geschneiderte Werbeanzeigen für Produkte, die zu ihren Interessen und Verhaltensweisen in den sozialen Netzwerken passen, aus.

Kunden müssen sich mittlerweile keine Mühe mehr machen, um neue Produkte zu entdecken oder Informationen zu erhalten. Und das wollen viele auch nicht mehr. Sie erwarten von den Unternehmen, dass ihnen passende Produkte oder Dienstleistungen auf dem goldenen Tablett serviert werden. Dies solltest du in deiner Kommunikationsstrategie 2019 unbedingt berücksichtigen. Du musst zum Kunden kommen und ihn gezielt ansprechen. Machst du es nicht – macht es deine Konkurrenz!

7. Datenminimalismus

Die Diskussion um den Datenschutz in Zusammenhang mit der steigenden Personalisierung wird auch 2019 nicht verstummen. Deshalb solltest du dir bewusst sein, dass du die Daten, die du von deinen Kunden sammelst, auch wie einen Schatz hüten solltest. Kunden werden in Bezug auf ihre personenbezogenen Daten immer misstrauischer Unternehmen gegenüber und geben diese auch nicht sehr gerne preis.

Deswegen solltest du dir für 2019 vornehmen auch wirklich nur diese Daten von deinen Kunden zu erheben, welche du auch wirklich benötigst. Alles andere erhöht nur das Misstrauen der Konsumenten deinem Unternehmen gegenüber. Vertrauen und Transparenz im Umgang mit diesen vertraulichen Daten wird den Kunden immer wichtiger und dies solltest du mit deinem Unternehmen auch berücksichtigen.

Dies ist nur ein kleiner Ausblick darauf, was uns im Jahr 2019 so erwarten wird. Wir sind sicher – es werden auch noch einige Überraschungen folgen!

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen?

JETZT zu unseren Workshops anmelden!

Wir sind offizieller Facebook Marketing Partner. Martina Eggenfellner ist zusätzlich Facebook-zertifizierte Mediabuchungsexpertin & Marketing Developerin.

Die Zertifizierungen „Mediabuchungsexpertin“ und  „Marketing Developer“ zeichnen Personen aus, die eine fortgeschrittene Kompetenz im Umgang mit technischen Facebook Marketinglösungen, Werberichtlinien und Best Practices bei der Buchung von Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram vorzeigen. Zusätzlich sind wir offizieller Facebook Marketing Partner.

 

 

Facebook Marketing Partner
Call Now Button Blogheim.at Logo

Lies neue Blogartikel immer zuerst mit unserem Newsletter!

JETZT zum Newsletter anmelden und kostenloses E-Book erhalten!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Erhalte exklusive Social Media Tipps
Kostenloses E-Book im Newsletter
Q&A zu häufigen Social Media Fragen

JETZT inklusive KOSTENLOSEM
Social Media E-Book!

Bitte senden Sie mir Informationen über Aktionen, News und Events zu.

 

Durch Ankreuzen dieses Feldes stimme ich der Verarbeitung nachstehender Daten zu Zwecken des Marketings, dem Erhalt elektronischer Direktwerbung und personenbezogener Werbeschaltungen durch umundauf.at, Radetzkystrasse 11/7, 1030 Wien, hello@umundauf.at auf Grundlage meiner Einwilligung bis auf Widerruf zu. Eine Weitergabe an andere Empfänger ist unzulässig.

 

Es besteht keine Verpflichtung zur Erteilung der Zustimmung. Die Nichterteilung der Zustimmung hätte lediglich zur Folge, dass ich keine Informationen zugesendet bekomme.

 

Ich habe das Recht, die Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Zudem habe ich das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

Einverständniserklärung

Bitte senden Sie mir Informationen über Aktionen, News und Events zu.

 

Durch Ankreuzen dieses Feldes stimme ich der Verarbeitung nachstehender Daten zu Zwecken des Marketings, dem Erhalt elektronischer Direktwerbung und personenbezogener Werbeschaltungen durch umundauf.at, Radetzkystrasse 11/7, 1030 Wien, hello@umundauf.at auf Grundlage meiner Einwilligung bis auf Widerruf zu. Eine Weitergabe an andere Empfänger ist unzulässig.

 

Es besteht keine Verpflichtung zur Erteilung der Zustimmung. Die Nichterteilung der Zustimmung hätte lediglich zur Folge, dass ich keine Informationen zugesendet bekomme.

 

Ich habe das Recht, die Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Zudem habe ich das Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit und das Recht zur Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

Einverständniserklärung