Die 6 meist-gestellten Social Media-Fragen 2018 und unsere Antworten 🤦🏼‍♀️

Lesezeit: 4 Min.

In unserem letzten Blogbeitrag für das Jahr 2018 verraten wir dir die sechs meist-gestellten Social Media-Fragen 2018 und unsere mehr oder weniger ernstgemeinten Antworten. Da wir die meisten dieser Fragen wöchentlich gestellt bekommen, mussten wir diese leider zuerst sarkastisch beantworten. Bitte, bitte sei uns nicht böse 😊. Als Wiedergutmachung haben wir aber auch die korrekten Antworten aufgelistet.

❗️IRONIE ON❗️

1. Wie bekomme ich mehr Follower? 👥

🛑 Das ALLERWICHTIGSTE ist es natürlich ganz viele Follower bzw. Fans zu haben!!!! Dann brauchst du nämlich nichts mehr zu posten. Der Erfolg kommt von alleine! Wenn du viele Follower hast, dann bist du nämlich auch Influencer. GANZ VIELE FOLLOWER sind also das allerwichtigste und oberstes Ziel im Social Media Marketing.

✅ Nein! Natürlich stimmt das so nicht! Follower sollten im Social Media Marketing nicht als Ziel angesehen werden. Follower sind das Ergebnis einer guten Social Media Arbeit. Viel wichtiger ist es also relevanten und hochwertigen Content für die richtige (deine) Zielgruppe zu produzieren. Machst du deine Arbeit gut, dann kommen die Follower von ganz alleine.

2. Muss ich auf jedem sozialen Netzwerk vertreten sein? 📱

🛑 Es ist ebenfalls SUPER wichtig auf allen 527.989.345 sozialen Netzwerken weltweit vertreten zu sein. TOTAL unabhängig von deinem Geschäftsmodell und deiner Zielgruppe. 

✅ Auch das stimmt so natürlich nicht. Wichtig ist, dass du dir immer überlegst wo deine Zielgruppe vertreten ist und was du auf dem jeweiligen sozialen Netzwerk erreichen möchtest bzw. wie du dieses am besten für dein Geschäftsmodell (passt die Plattform zu mir?) nutzen kannst. Es bringt dir nichts auf jedem sozialen Netzwerk einen Account zu haben, wenn sich deine Zielgruppe dort nicht befindet. Plattformen wie TripAdvisor oder beispielsweise Soundcloud passen für gewissen Branchen, aber nicht jede. Bedenke immer: Social Media Plattformen kostet Zeit und (somit auch) Geld – das heißt, sie brauchen Ressourcen, denn sobald ein Unternehmensprofil vorhanden ist, sollte dieses auch gepflegt bzw. betreut werden.

3. Könnt ihr dafür sorgen, dass unser Content „viral“ wird? ⚡️

🛑 NICHTS LEICHTER ALS DAS! Um viralen Content zu generieren braucht es keine gute Idee, kein Budget und auch absolut keine „gscheite“ Strategie. Viraler Content ist also das EINFACHSTE im Social Media Marketing (möchte auch grundsätzlich niemand wirklich … hehe).

✅ Damit Content oder ein Video viral wird braucht es einerseits etwas Glück (wie so oft im Leben) und andererseits eine durchdachte Strategie, einiges an Budget und am allerwichtigsten eine richtig gute Idee (die den Menschen gefällt). Wäre es so einfach virale Hits zu erzeugen, dann wäre mindestens einmal in der Woche „irgendetwas“ viral.

4. Wie lange dauert es bis ich Ergebnisse vom Social Media Marketing sehen kann? 📈

🛑 Ergebnisse im Sinne von Verkäufen, Anmeldungen, Buchungen (=Conversions) bzw. neuen Follower, Likes etc. sind im Social Media Marketing normalerweise immer in wenigen Minuten sichtbar. Innerhalb von wenigen Stunden werden außerdem sämtliche gesetzte Ziele erreicht. Social Media Marketing funktioniert generell von heute auf morgen und benötigt überhaupt keine Vorlauf- bzw. Testzeit. Ach ja und nicht zu vergessen, am wichtigsten sind, wie bereits erwähnt, gaaaaaanz viele Follower.

✅ Social Media Marketing benötigt Zeit. Wie auch im traditionellen Marketing funktioniert Social Media auch nicht von heute auf morgen. Du musst dir das Vertrauen deiner Community bzw. Zielgruppe erst hart erarbeiten – Geben und Nehmen (und das Geben sollte vor dem Nehmen sein!). Paid Kampagnen benötigen ebenfalls etwas Zeit und/oder Budget zum Testen (Zielgruppen, Contentformate, unterschiedliches Wording / Ansprache und ähnliches) um dann so richtig durchstarten zu können.

5. Facebook / Instagram ist doch gratis. Warum brauche ich für Social Media dann Mediabudget? 💶

🛑 Wie allgemein bereits bekannt ist, sind Facebook, Instagram und alle anderen soziale Netzwerke karitative Einrichtungen und gratis. Sie verfolgen keine unternehmerischen Ziele und wollen natürlich auch keine Umsätze bzw. letztendlich Gewinne erzielen.

✅ Natürlich muss Facebook und Instagram auch Geld verdienen, damit das Unternehmen bestehen kann. Da User für die Nutzung von Facebook und Instagram nichts bezahlen müssen, braucht es andere Wege, um an Umsatz zu gelangen. Dies funktioniert natürlich am besten durch Werbung – also Schaltung von Ads auf den Plattformen. Du als Unternehmer verfolgst unternehmerische Ziele – genau so ist das für Facebook und Instagram auch. Kostenlose bzw. geschenkte Reichweite oder Impressionen von den Plattformen sind ein reines Geschenk, wobei man hier weder weiß, welche Personen es sind, noch wo sie wohnen oder andere Daten. Du siehst beispielsweise 1.432 Personen erreicht (=Reichweite) – ob diese Personen deiner Zielgruppe bzw. deine potentiellen Kunden sind, weißt du jedoch nicht. Willst du professionelles und langfristig erfolgreiches Social Media Marketing betreiben, braucht es auch Mediabudget.

6. Warum dauert es so lange Content zu erstellen? ✍🏻

🛑 Die Erstellung von hochwertigen und für die Zielgruppe relevanten Content ist natürlich genau so einfach, wie virale Videos zu produzieren.  Man nehme einfach ein Bild von einem Blumenstrauß im Fenster und wünsche den Fans ein schönes Wochenende. Sie werden diesen Beitrag lieben, denn der persönliche Mehrwert ist grenzenlos und geht sicher viral.

✅ Schön wäre es, wenn man einfach „irgendetwas“ posten könnte um Erfolg zu haben. Dann würde die Contenterstellung nämlich wirklich sehr schnell gehen. Aber das ist leider nicht der Fall. Man muss seine Zielgruppe sehr genau kennen und wissen, was diese mag oder auch nicht mag, um hochwertigen und passenden Content für die Zielgruppe zu erstellen. Weiters sollten die Beiträge abwechslungsreich gestaltet sein. Ach ja und LUSTIG, LUSTIG sollten sie natürlich auch noch sein. All das benötigt Zeit und glaube uns, nicht mal so wenig. Die Themen müssen zuerst recherchiert, danach an das Unternehmen angepasst und später auch noch mit diversen Grafikprogrammen erstellt (und vielleicht auch etwas aufgehübscht), gepostet und beworben werden. UND DAS benötigt Zeit bzw. Ressourcen.

❗️IRONIE OFF❗️

Zum Schluss möchten wir erwähnen, dass die sozialen Netzwerke ursprünglich eigentlich nicht für all das gemacht wurden. Aus diesem Grund sollten Unternehmen versuchen, nicht den „sozialen Gedanken“ hinter diesen Netzwerken zu verlieren. ✌🏼 Also STAY SOCIAL 💓


Willst du unsere Blogbeiträge vor allen anderen lesen?
Dann melde dich JETZT hier zu unserer umundauf.at Post aka Newsletter an.

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen mit Social Media Marketing? Dir fehlt noch die passende Strategie für 2019? Dann melde dich JETZT zu unserem Personal Social Media Business Coaching für Selbstständige (EPUs) an. Wir bieten auch individuelle Unternehmensschulungen in ganz Österreich an und stellen gerne ein individuelles Angebot aus unseren Agenturleistungen für Unternehmen!

Hier geht es zu unseren Bootcamp Terminen für 2019 – JETZT schnell anmelden und Platz sichern: Social Media Marketing Intensiv-Bootcamps

Melde Dich noch heute bei uns und starte mit deinem Unternehmen auf Social Media durch!

Du erreichst uns entweder via Kontaktformular oder per E-Mail unter hello@umundauf.at