Instagram für Unternehmen

Lesezeit: 3 Min.

Zu Beginn sollte erwähnt werden, dass es zwei Arten von Profilen gibt. Einerseits private und andererseits Business Profile. Business Profile bieten für Unternehmen nicht nur die Möglichkeit eine Webseite zu verlinken oder Werbung zu schalten, sondern auch die Ansicht von Statistiken. So kann ein sehr genaues Bild der Follower erstellt werden, welches dir in der weiteren Social Media Arbeit behilflich ist. Diese Daten benötigst du, um deine Strategie zu erstellen oder um Werbeanzeigen für die richtige Zielgruppe zu targetieren. Das heißt, wenn du Instagram geschäftlich nutzen möchtest, benötigst du ein Business Profil. 📈

Set Up

Zu Beginn solltest du dein Business Profil vollständig aufsetzen. Dazu gehört das Ausfüllen der Biografie (siehe Foto – Instagram umundauf.at) und die Verknüpfung eines „Unique-Hashtags“ (#umundauf), welcher somit immer wieder mit deiner Marke oder deinem Unternehmen in Verbindung gebracht wird. Weiters solltest du deine Webseite im Profil verlinken.

Ziele setzen

Bevor du mit Instagram startest, solltest du dir überlegen, was du erreichen willst. Du musst deinen zukünftigen Follower einen Anreiz bieten deinem Unternehmen zu folgen. Stichwort: Mehrwert! 🙏🏻

Ebenfalls sollte es nicht dein Ziel sein, möglichst viele Follower und Likes zu generieren. Diese sind nur die Belohnung für gute Social Media Arbeit – aber KEIN Ziel. Ziele sind beispielsweise die Produktumsätze zu steigern, Traffic auf die Webseite zu bringen oder auch die Kundenzufriedenheit zu verbessern. Setz dir realistische und messbare Ziele, welche du auch erreichen kannst.

Strategie

Für Unternehmen gilt, ohne richtige Strategie wird Instagram nicht zum gewünschten Erfolg führen. Wenn du eine starke Community aufbauen möchtest, brauchst du einen durchdachten Plan. Dieser sollte unter anderem enthalten, wie oft und wann du planst zu posten. Am besten findest du das heraus, indem du verschiedene Zeiten ausprobierst. Die Strategie sollte auch unterschiedliche Themenfelder, die du auf Instagram behandeln willst, beinhalten. Dabei ist es wichtig, dass du dir überlegst, welchen Inhalt du wo teilen möchtest. Auf Instagram wird dabei zwischen den Stories, IGTV oder dem Feed unterschieden.

Instagram Stories

Jede Story hat eine Länge von bis zu 15 Sekunden und eignet sich besonders gut, um einen Einblick hinter die Kulissen des Unternehmens zu gewähren. Themen können unter anderem die Vorstellung von Mitarbeitern, neue Projekte uvm. sein. Weiters kannst du Instagram Stories sehr gut dazu nutzen, deinen Kunden Fragen zu deinen Produkten (Umfrage-Funktion) zu stellen oder deinen Fans die Möglichkeit geben, dir Fragen zu deinen Produkten oder deiner Dienstleistung zu stellen. Außerdem kannst du durch Stories deinem Unternehmen eine persönliche Note verleihen. Dies gelingt vor allem sehr gut, wenn man die Stories mit lustigen GIF’s oder auch Stickern versieht.

Story Highlight

Da Instagram Stories nach 24 Stunden wieder verschwinden, sollten wichtige Stories als Highlight fixiert werden. Dies können zum Beispiel beantwortete Fragen oder Informationen zu deinem Produkt oder deiner Dienstleistung sein. So können sich potentielle neue Kunden sehr schnell und einfach einen Überblick über dein Unternehmen verschaffen, ohne dass diese deine Instagram Seite verlassen müssen.

Der Feed

Der Feed sollte zur Markenidentität des Unternehmens passen. Die Bilder sollten eine eindeutige Sprache sprechen und harmonische aufeinander abgestimmt sein. Ebenfalls gilt es hier festzulegen, welchem Stil die Beschriftung der Fotos folgen sollen. Welche und wieviele Hashtags werden verwendet oder werden in der Kommunikation Emojis eingesetzt.

Bildauswahl
Instagram lebt von der Optik, das heißt, schöne Bilder bedeuten in den meisten Fällen auch mehr Erfolg. Ein einheitlicher Feed ist aus diesem Grund entscheidend. Verwende zum Beispiel immer den selben Filter für Postings, dies schafft eine erhöhte Wiedererkennbarkeit bei den Fans. Je besser diese deine Fotos erkennen, desto eher scrollen sie nicht über dein Bild, sondern lassen ein Like oder Kommentar dort. Des weiteren solltest du Themen festlegen, welche du mit deinen Bildern behandeln willst.

Hashtags
Du solltest auf jeden Fall deinen eigenen „Unique-Hashtag“ kreieren. Somit stellst du sicher, dass zukünftige Kunden einen Gesamteindruck von deiner Marke oder deinem Unternehmen bekommen. Weiters kannst du diesen Hashtag, wie oben bereits erwähnt, mit deinem Account verbinden. #️⃣

IGTV – Instagram TV

Instagram TV ist noch ein sehr junges und neues Tool. Damit ist es möglich, Videos hochzuladen, welche bis zu 60 Minuten lang sind. Videos können allerdings nur im 9:16-Hochformat hochgeladen werden. Dieses Tool kann in Unternehmen beispielsweise dazu genutzt werden, den Followern genauere Erklärungen zu bestimmten Produkten oder zu einer Dienstleistung zu liefern. Außerdem können hier Tutorials oder Ähnliches hochgeladen werden. 📺

Werbung

Ist dein Instagram Konto mit deinem Facebook Konto und somit dem Business Manager verknüpft, kannst du speziell auf Instagram abgestimmte Werbung schalten. Social Media Werbung ist zur Generierung von neuen Kunden sehr gut geeignet. Dabei ist es wichtig, den Erfolg nicht in „Gefällt mir-Angaben“, „Likes“, „Kommentare“ oder Ähnlichem zu messen, sondern in Reichweite, Markenbekanntheit oder Traffic auf deiner Webseite. Werbung auf Instagram, ist im Moment außerdem noch günstiger als auf Facebook, da es weniger aktive Accounts gibt. 💶

Anzeigenformat
Es können unterschiedliche Anzeigenformate bei der Erstellung einer Instagram Werbeanzeige ausgewählt werden. Weiters sollten die Werbeanzeigen immer in den richtigen Formaten ausgespielt werden. Diese unterscheiden sich deutlich. Im Facebook „Ads Guide“ findest du alles was du darüber wissen solltest.

Weitere Infos zur Nutzung von Instagram findest du in unserem Blogpost „19 Tipps & Tricks für Instagram“.

Welche Zielgruppe kann dein Unternehmen auf Instagram erreichen?

Der durchschnittliche Instagram-Nutzer ist zwischen 13 und 35 Jahren alt. In Österreich ist die Nutzergruppe im Alter zwischen 20 und 29 Jahren mit um die 580.000 Accounts am häufigsten vertreten.

Es ist mit Abstand das aktivste soziale Netzwerk. Rund 70% der Nutzer suchen auf der Plattform aktiv nach Marken und Produkten. Der Großteil der Nutzer sind Frauen, die sich besonders für Themen wie Ernährung, Sport, Design und Interior, Reisen und Fashion interessieren.

Du möchtest mehr Infos zum Thema Social Media? Oder dir fehlt noch die passende Strategie? Dann besuche einen unserer Social Media Workshops in Wien oder Kaprun/Zell am See. Wir bieten auch individuelle Unternehmensschulungen in ganz Österreich an.

Melde Dich noch heute bei uns und starte mit deinem Unternehmen auf Social Media durch!

Du erreichst uns entweder via Kontaktformular oder per E-Mail unter hello@umundauf.at