Interaktivität am Beispiel Instagram Stories – SWIPEN statt SCROLLEN 📱

Lesezeit: 3 Min.

In unserem heutigen Blogbeitrag wollen wir die Frage klären, was INTERAKTIVITÄT bedeutet und warum „INTERAKTIVE STORIES“ für Unternehmen so wichtig sind. Wir wollen dir am Beispiel von Instagram Stories aufzeigen, was du tun solltest, um eine langfristige Beziehung und Vertrauen zu deinen Fans und Follower aufzubauen.

🛑 STOP!

Hier hat sich auch bereits der erste Denkfehler eingeschlichen. „DIE FANS UND FOLLOWER“ – Das klingt nicht sehr nach Beziehung und Vertrauen.

FIRST OF ALL solltest du Personen, die dir auf den sozialen Netzwerken folgen, nicht als Fans, Follower oder „Gefällt mir“ bezeichnen, sondern du solltest euch als eine COMMUNITY ansehen.

👥 Was ist eine Community?

Eine Community ist eine Gemeinschaft von Personen mit ähnlichen Interessen, Menschen die ein gemeinsames Ziel verfolgen oder Wertvorstellungen teilen. Und was tut man, wenn man die selben Interessen hat? Richtig! Man tauscht sich aus und interagiert!

🤔 Interaktivität?

Interaktiv zu sein heißt für Unternehmen AKTIV am Social Media Geschehen teilzunehmen und mit der Community laufend zu kommunizieren. Darunter fällt allerdings nicht 3x pro Woche einen Beitrag zu veröffentlichen und die Kommentare darunter mit einem „Gefällt mir“ zu markieren, sondern AKTIV auf die Community einzugehen. Dazu gehört Fragen zu beantworten, auf Kommentare zu reagieren und sie in das Unternehmensgeschehen einzubinden.

❓ Best Practice Beispiel: Instagram Stories

Du wunderst dich, warum Influencer Waren und Dienstleistungen so gut „verkaufen“ können. Die Antwort lautet: Interaktivität! Sie kommunizieren vor allem über Instagram Stories laufend mit ihrem Netzwerk und bauen eine Beziehung auf. Das Resultat? Vertrauen! Und Vertrauen verkauft sich bekanntlich gut!

Warum Instagram Stories?

Instagram Stories bieten sich perfekt an, um Vertrauen und Beziehungen aufzubauen. Nicht nur, weil die Stories meist mitten aus dem Alltag und nicht von langer Hand geplant sind, sondern auch weil Instagram sehr viele Features integriert hat, welche dich dabei unterstützen. Es gibt eine „Frage-Funktion, es können „Umfragen“ erstellt werden und die Community kann abstimmen, wie sehr ihr etwas gefällt oder auch nicht. Außerdem sind Stories nicht professionell und hundert mal gedreht worden, wie beispielsweise Werbevideos. Das schätzt deine Community sehr! Denn professionelle Werbung bekommen sie in den sozialen Medien oft genug zu Gesicht.

Doch die wenigsten Unternehmen haben bisher erkannt, welche Chance ihnen Instagram Stories, für ihr Unternehmen bietet.

📌 Auch du kannst das!

Nutze Instagram Stories dazu, die Bindung zu deiner Marke oder deinem Unternehmen zu stärken. Zeig wer du bist, was du machst und wer bei dir arbeitet. Gib echte und ungefilterte Einblicke in dein Unternehmen, beantworte Fragen und stelle deiner Community auch welche.

Sie fühlen sich wichtig und gebraucht, wenn du sie beispielsweise abstimmen lässt – welche Farbe dein neues Produkt haben sollte? Menschen wollen sich mitteilen und sich einbringen.

Frag deine Community wie ihnen dein neuer Prototyp gefällt und ob sie noch Verbesserungsvorschläge oder Anregungen für dich haben. Du wirst sehen, dein Netzwerk wird bestimmt an etwas denken, dass du bisher noch nicht ins Auge gefasst hast.

Beziehst du deine Community immer wieder in unternehmensbezogene Entscheidungen mit ein, werden sie dir laufend und gerne folgen. Sie werden dir weiterhin auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dieser ungefilterte und vor allem echte Austausch ist „Geld“ wert.

Denn dein Netzwerk baut so eine langfristige Beziehung und Vertrauen zu deinem Unternehmen auf und sie werden im besten Fall früher oder später treue Stammkunden. Sie fühlen sich wertgeschätzt und freuen sich ein „Teil“ deines Unternehmens sein zu dürfen.

📌 Interaktivität – Ein Trend 2019?

Die immer weiter steigende Interaktivität kann aber nicht nur in den sozialen Medien und auf Instagram Stories beobachtet werden, sondern auch immer mehr Videos und Filme werden interaktiv gestaltet.

So hat Netflix Ende des Jahres 2018 den interaktiven Film „Bandersnatch“ herausgebracht. Falls du ihn nicht gesehen hast: Absolute Empfehlung von uns! Doch worum geht es? Alle paar Minuten muss sich der Zuschauer für eine von mehreren am unteren Bildschirm vorgegebenen Alternativen entscheiden und bestimmt so die weitere Handlung des Films mit. Aber wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten… anschauen!

Dies zeigt uns, dass das „mitentscheiden“ und „mitreden“ im Jahr 2019 noch wichtiger wird und das solltest du in diesem Jahr auf jeden Fall für deine Social Media Marketing Strategie berücksichtigen.

Willst du unsere Blogbeiträge vor allen anderen lesen?

Dann melde dich JETZT hier zu unserer umundauf.at Post aka Newsletter an.

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen mit Social Media Marketing? Dir fehlt noch die passende Strategie für 2019?

Hier geht es zu unseren Bootcamp Terminen – JETZT schnell anmelden und deinen Platz sichern:

Social Media Marketing Intensiv-BootcampsM

Du erreichst uns entweder via Kontaktformular oder per E-Mail unter [email protected]

Call Now Button