Lesezeit: 5 Min.

Mit etwa 1.6 Millionen Mitgliedern in Österreich und ca. 810 Millionen Nutzer*innen weltweit gehört LinkedIn zu einem der größten sozialen Netzwerke. Wer ein Unternehmen hat, sein Business Netzwerk ausbauen möchte, B2B Beziehungen pflegen will oder auf Jobsuche ist, muss heutzutage auf LinkedIn vertreten sein. Damit der Auftritt deines Unternehmens auf dieser Social Media Plattform professionell und erfolgreich ist, haben wir für dich die 5 wichtigsten Tipps für deine Unternehmensseite auf LinkedIn zusammengefasst!

1️⃣ Titel- und Profilbild

Der erste Eindruck zählt. Daher ist ein professionelles Auftreten extrem wichtig. Achte deshalb auf die richtigen Maße beim Profil – und Titelbild deiner Unternehmensseite. Die optimalen Maße sind:
Profilbild: 400 px x 400 px
Titelbild: 1584 px x 396 px
Weiter optimale Bildgrößen für deine Social Media Accounts findest du in unserem Blogbeitrag „Social Media Bilder-Guide für Facebook & Instagram – alle Bildgrößen auf einen Blick“.
Hinweis: Achte darauf, dass Profil- und Titelbild mobil und am Desktop optimal abgebildet werden.

2️⃣ Profilslogan und wichtige Profileinstellungen

Neben Titel- und Profilbild ist dein Profilslogan einer der wichtigsten Bestandteile deiner LinkedIn Unternehmensseite. Lass die User*innen deshalb in deinem Slogan wissen, was dein Business ausmacht, bzw. was deine Profession ist. Tipp: Füge in deinem Profilslogan Emojis ein, um noch mehr aufzufallen!
Unter dem Punkt „Seite bearbeiten“, kannst du außerdem alle weiteren Angaben zu deiner Unternehmensseite tätigen und Einstellungen bearbeiten.
Füge hier deinen Unternehmensstandort, deine Unternehmensgröße oder zusätzliche Informationen zum Unternehmen hinzu.

Sichere dir unser KOSTENLOSES

E-Book für dein Social Media Marketing!

7 häufige Fehler auf Social Media und wie du sie vermeidest!

JETZT zum Newsletter anmelden und E-Book erhalten!

Du hast eine*n Marketing Mitarbeiter*in der/die diese Seite für dich verwalten soll? Dann kannst du über die „Admin Tools“ unter dem Punkt „Admins verwalten“ Leute aus deinem Netzwerk gewisse Rechte auf deine Unternehmensseite zuteilen. ACHTUNG! „Super-Admin“ solltest nur du sein, oder Mitarbeiter*innen, denen du auch wirklich vertraust.  

3️⃣ Brand Awareness durch Mitarbeiter*innen stärken

Du hast das Profil- und Titelbild, sowie einen aussagekräftigen Slogan eingerichtet? Perfekt, dann ist der Grundstein für dein professionelles LinkedIn Unternehmensprofil gelegt und du kannst mit unserem 3. Tipp fortfahren.
Rufe deine Mitarbeiter*innen (die auf LinkedIn aktiv sind) dazu auf, dein Unternehmen als aktuellen Arbeitgeber auf deren Profil zu hinterlegen. 
So kann dein Unternehmen auch über deine Mitarbeiter*innen gefunden werden. Das stärkt einerseits die Awareness deiner Brand und zeigt andererseits die Menschen, die für dein Unternehmen stehen.
Personen, die für dein Unternehmen arbeiten, werden auf deiner Unternehmensseite unter dem Punkt „Personen“ angezeigt.

Du willst deine Brand Awarenss noch mehr boosten? Erstelle für alle Beschäftigten ein einheitliches Titelbild. Am besten verwendest du dafür CI-Farben, dein Logo oder ein Foto, das sofort erkennen lässt, um welches Unternehmen es sich handelt.
So wird das Netzwerk deiner Mitarbeiter*innen auch auf dein Unternehmen aufmerksam und du kannst indirekt davon profitieren. Außerdem wirken so auch die Profile deiner Mitarbeiter*innen professioneller.

4️⃣ Beiträge vorplanen in Canva

Für LinkedIn gibt es leider kein Creator Studio, wie bei Facebook & Instagram. Dennoch gibt es viele externe Tools, über die du deine redaktionellen Beiträge trotzdem strukturiert vorplanen kannst. Eines dieser Tools ist Canva Pro. Zwar ist die Pro-Version von Canva kostenpflichtig, jedoch hast du für 109,99 € im Jahr alle Designvorlagen zur Verfügung und kannst über den Inhaltsplaner Beiträge für diverse Social Media Accounts vorplanen.

Dafür musst du deine LinkedIn Unternehmensseite mit deinem Canva Pro Profil verknüpfen. Danach kannst du ganz einfach über den Punkt „Neuer Beitrag“ einen Post für deine LinkedIn Unternehmensseite erstellen und vorplanen. Die geplanten Beiträge siehst du dann in der Übersicht im Kalender.

5️⃣ Als Unternehmen interagieren

Zum Abschluss gibt es von uns noch einen kleinen Master Hack für noch mehr Brand Awareness ;). Mit diesem Workaround kannst du auf andere Beiträge nicht nur privat, sondern auch als Unternehmensseite agieren! Und so geht’s:

  1. Deine Company-ID ausfindig machen (steht in deiner Seite-URL)
  2. Postings, auf denen du kommentieren möchtest öffnen (über die 3 Punkte) – eigenes Fenster
  3. Die Post-URL mit dem String „?actorCompanyId=********“ ergänzen  (******** = deine Company ID)

Jetzt kannst du im Namen deines Unternehmens liken und kommentieren.

Fazit

LinkedIn ist die perfekte Plattform, um einerseits dein Business-Netzwerk auszubauen, aber auch um deine Brand zu stärken und spielt vor allem im Employer Branding eine sehr große Rolle. Nutze unsere 5 Tipps und optimiere deine Unternehmensseite, damit du auch auf LinkedIn professionell auftrittst und das Beste aus deinem Business herausholst! Für mehr LinkedIn Tipps kannst du unseren Blogbeitrag. „9 Tipps für dein professionelles Personal Branding auf der Plattform LinkedIn“ lesen!

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen?

JETZT zu unseren Workshops anmelden!

Wir sind offizieller Meta Business Partner. Martina Eggenfellner ist zusätzlich Meta-zertifizierte Mediabuchungsexpertin & Marketing Developerin.

Die Zertifizierungen „Mediabuchungsexpertin“ und  „Marketing Developer“ zeichnen Personen aus, die eine fortgeschrittene Kompetenz im Umgang mit technischen Facebook Marketinglösungen, Werberichtlinien und Best Practices bei der Buchung von Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram vorzeigen. Zusätzlich sind wir offizieller Meta Marketing Partner.