Lesezeit: 7 Min.

Was vor 2 Jahren noch super Engagement erzielt hat, bekommt heute kaum mehr Reichweite. Social Media entwickelt sich nämlich ständig weiter. Deine perfekte Social Media Strategie aus dem Jahr 2019 ist heute fast nicht mehr zu gebrauchen. Heute erstellen wir dir eine kleine Checkliste mit den wichtigsten Punkten auf deinen Social Media Kanälen wie Facebook, Instagram und LinkedIn!

☑️ Persönlicher Bezug

Auf so ziemlich allen Social Media Plattformen herrscht Informationsflut: Jede*r postet Beiträge. Ob Kleinunternehmen mit 2 Mitarbeiter*innen, Großkonzerne, NGO’s und nicht zu vergessen die vielen Privatpersonen. Wenn wir eine kleine Zeitreise zu den Beginnen von Facebook und Instagram machen, sehen wir: Die Plattformen wurden 1. nur von Privatpersonen genutzt und 2. waren auch die Inhalte dadurch ausschließlich persönlich! Wir merken aktuell, dass vor allem persönliche Beiträge extrem gut performen! Denn das baut Vertrauen auf und weckt das Interesse deiner Follower*innen.

☑️ Creative is King

Eine lange Zeit hieß es ja: Content is King. Mehrwert, Mehrwert und noch mehr Mehrwert waren der Schlüssel zum Erfolg. Informative, gut aufbereitete Beiträge waren der Hit! Aber Stopp! Dieses Denken ist schon lange nicht mehr aktuell. Überleg mal: Alle haben sich daran angepasst, tolle Texte zu schreiben und die Leserschaft dadurch zu packen. Das funktionierte für eine Weile gut. Nun sind aber schon so viele auf diesen Zug aufgesprungen, dass es den User*innen zu viel wurde! Du kennst es doch wahrscheinlich selbst: Wenn du auf Instagram unterwegs bist, scrollst du relativ schnell von einem Beitrag zum nächsten. Aber was geschieht, wenn ein Beitrag ein mega cooles Creative hat? – Genau! Du stoppst bei diesem Beitrag! Nicht unbedingt dort, wo der informativste Text und der meiste Mehrwert dahinter steckt. Daher raten wir dir: Lass die meisten Ressourcen in die Erstellung deines Creatives fließen!

Sichere dir unser KOSTENLOSES

E-Book für dein Social Media Marketing!

7 häufige Fehler auf Social Media und wie du sie vermeidest!

JETZT zum Newsletter anmelden und E-Book erhalten!

☑️ Reels, Reels, Reels

Wenn du Instagram für dein Unternehmen nutzt und auch 2022 immer noch keine Reels machst, musst du das schleunigst ändern! Reels sind DAS Format auf Instagram (und neuerdings auch auf Facebook)! Wenn du Reels erstellst, ist vor allem eines besonders wichtig: Nimm dich selbst nicht zu ernst! Dein Unternehmen kommt viel sympathischer bei deiner Audience an, wenn auch du als Chef*in in lustigen Reels zu sehen bist. Falls du mehr hilfreiche Tipps für deine Reels haben möchtest, lies unseren Blogbeitrag „5 Tipps, damit deine Instagram Reels viral gehen“!

☑️ Community Management

Ja – Community Management war immer schon wichtig, aber jetzt ist ein aktives Community Management wichtiger denn je! Warum? Vor allem auf TikTok wurde es zu einem Trend, dass relativ „langweilige“ Unternehmen wie Fluggesellschaften, Supermärkte oder auch Sprachkursanbieter enorme Beliebtheit genießen konnten, da sie – Überraschung – extrem gutes Community Management betreiben! Die Social Media Beauftragten dieser Unternehmen kommentieren enorm viel unter Beiträgen von anderen User*innen und reagieren auf alle (sinnvollen) Kommentare unter ihren eigenen Beiträgen mit lustigen, zeitgerechten Antworten. Das Community Management ist aber nicht nur auf TikTok wichtig. Denn wenn du dir beispielsweise den Instagram Account von Netflix Deutschland ansiehst, kannst du auch hier feststellen, dass das Community Management sehr ernst genommen wird. Dadurch interagieren auch mehr Leute mit den Beiträgen.

☑️ Vertrauen durch Stories

Auch wenn das Story Format durch Reels ein wenig an Beliebtheit verloren hat, ist das Posten dennoch ein MUSS für jede*n Unternehmer*in auf Social Media. Lass deine Abonnent*innen an deinem Alltag teilhaben, nimm sie in deinen Stories zu Terminen mit, quatsche mit ihnen, wenn du im Büro bist und zeig dich von einer persönlichen Seite! Durch regelmäßige Stories bauen deine Follower*innen automatisch ein gewisses Vertrauen zu dir und deinem Unternehmen auf. Daher solltest du dieses Instagram Format auf keinen Fall vernachlässigen. Das Vertrauen der Zielgruppe ist nämlich extrem viel wert! Wie du mehr Engagement durch deine Instagram Stories erzielst, erfährst du hier.

☑️ Werbebudget steigern

Du wirst wahrscheinlich bereits gemerkt haben, dass du mit demselben Werbebudget von 2019 heute viel weniger Menschen erreichst. Das liegt daran, dass Facebook, aka Meta, in den letzten Jahren enorm gewachsen ist! 2021 machte Meta 117,92 Milliarden USD Umsatz. Ein Wachstum zum Vorjahr um ganze 37%! Das bedeutet auch für uns Werbetreibende: Wir müssen für denselben Outcome mehr Geld in die Hand nehmen. Denn: Der Mitbewerb wird immer größer. Um also dennoch deine Zielgruppe erreichen zu können, musst du dein Mediabudget aufstocken. Wie du dein Werbebudget ideal definierst, erfährst du in unserem Blogbeitrag „Was kostet Werbung auf Facebook und Instagram?“.

Fazit

Wenn du all diese Punkte abhaken kannst, erfüllst du die wichtigsten Kriterien, um 2022 erfolgreich auf Social Media zu sein! Falls du dir dennoch unsicher bist und Unterstützung von einem Profi mit langjähriger Erfahrung brauchst, kannst du mich hier kontaktieren, um ein Einzelcoaching mit mir zu vereinbaren. So können wir gemeinsam an deinen persönlichen Zielen arbeiten und dein Social Media Game perfekt für dein Unternehmen einsetzen!

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen?

JETZT zu unseren Workshops anmelden!

Wir sind offizieller Meta Business Partner. Martina Eggenfellner ist zusätzlich Meta-zertifizierte Mediabuchungsexpertin & Marketing Developerin.

Die Zertifizierungen „Mediabuchungsexpertin“ und  „Marketing Developer“ zeichnen Personen aus, die eine fortgeschrittene Kompetenz im Umgang mit technischen Facebook Marketinglösungen, Werberichtlinien und Best Practices bei der Buchung von Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram vorzeigen. Zusätzlich sind wir offizieller Meta Marketing Partner.