Lesezeit: 5 Minuten

Es ist Mitte Oktober und die Weihnachtsvorbereitungen sind in vollem Gange. Spätestens wenn die ersten Lebkuchen verkauft werden, solltest auch du schon mittendrin in der Planung sein. Für das letzte Quartal willst du im Social Media Marketing natürlich top aufgestellt sein. Deshalb ist es umso wichtiger, sich als Unternehmen früh genug Gedanken über die (Vor-) Weihnachtszeit zu machen und einen gut durchdachten Social Media Marketing Plan zu erstellen.

Wie passe ich mein Social Media Marketing an die Adventzeit an?

Welche Möglichkeiten gibt es, um deine Kund*innen in der Vorweihnachtszeit auf dich aufmerksam zu machen? Wir haben das Wichtigste für dich zusammengefast:

1️⃣ Der frühe Vogel fängt den Wurm

Vor allem in Zeiten von Corona boomt das E-Commerce-Geschäft mehr denn je. Du solltest dir spätestens jetzt überlegen, wie du deine Produkte oder Dienstleistungen ins beste Licht rücken kannst. Denn der Black Friday (heuer Freitag, 26. November) ist der umsatzstärkste Tag des Jahres und gilt als Startschuss für das Weihnachtsgeschäft. Mit speziellen Rabattaktionen gibst du den Kund*innen den Anreiz bei DIR zu kaufen. Es ist wichtig, früh genug deine Social Media Strategie zu planen und mit der Umsetzung zu beginnen. Achtung: Du solltest für diese Zeitspanne mehr Medienbudget einplanen, da der Preis aufgrund der zahlreichen Werbeanzeigen zu dieser Zeit steigt. Um die Kund*innen schon im Vorhinein auf dich aufmerksam zu machen, kannst du schon die Tage vor dem Black Friday nutzen, um reichlich Werbung zu schalten. Aber auch in den Tagen danach sind zusätzliche Werbeschaltungen weiterhin sehr sinnvoll. Besonders für kleine Unternehmen mit weniger Budget lohnt es sich die Schnäppchen etwas früher zu bewerben. Solltest du deine Produkte ausschließlich in deinem Store verkaufen, kannst du trotzdem auf deinen Social Media Kanälen dafür werben. In diesem Fall bietet es sich gut an, die Kund*innen mit anderen Angeboten, wie beispielsweise einer Goodie Bag anzulocken.

2️⃣ Special offers & team up

Wie war das nochmal? – 30 € für eine Kerze – JA ! 5 € für den Versand – sicherlich nicht! ;-) Um solche Kund*innen-Reaktionen zu vermeiden, kannst du bei ihnen mit speziellen Angeboten in der Weihnachtszeit punkten. Sei es free shipping im Dezember oder eine Verlosung deiner Produkte/eines Gutscheins jeden Adventsonntag. Denn genau dadurch schaffst du es, mehr Reichweite zu generieren und deine Produkte und Dienstleistungen zu Geld zu machen. Achtung: Es ist zum Beispiel nicht erlaubt, die Bedingung zu stellen, private Profile zu verlinken um an der Verlosung teilnehmen zu können. Genauere Informationen kannst du in unserem Blogbeitrag „Was du für erfolgreiche Gewinnspiele auf Facebook wirklich beachten musst!“ nachlesen. Es gibt also gewisse Richtlinien auf Facebook & Co, an die du dich bei Gewinnspielen halten musst. Andernfalls riskierst du damit eine Sperre deines Werbekontos oder deiner Unternehmensseite.
Überleg dir, was deine Kund*innen am meisten ansprechen würde und bewirb es auf all deinen Kanälen. Du könntest auch in Zusammenarbeit mit einem anderen Unternehmen dein Produkt verlosen. So wird von beiden Unternehmensseiten dafür geworben, du generierst mehr Klicks und gewinnst womöglich auch neue Kund*innen dazu. Wichtig: Natürlich sollte das Gewinnspiel bzw. der Gewinn im Zusammenhang mit deinem Unternehmen bzw. deinen Produkten stehen. Verlost du beispielsweise als Apotheke ein Auto, hat das wenig mit deiner Zielgruppe zu tun. Du erreichst durch das Gewinnspiel zwar schnell viele User*innen, aber diese sollten unbedingt deiner Zielgruppe entsprechen.

⭐️ Unser Gewinnspiel im November 2020.

3️⃣ Instagram Reels Adventskalender

Um auch mit dem aktuellen Trend zu gehen, kannst du einen Instagram Reels Adventskalender einplanen. Wie du ein Reel erstellst und Videos für deine Plattformen produzierst, kannst du in unseren Blogbeiträgen „Wie du Instagram Reels für dein Unternehmen nutzt“ und „5 Tipps für erfolgreiche Social Media Videos“ nachlesen. Es zahlt sich definitiv aus, dieses neue Format zu verwenden, wenn du mehr Kund*innen erreichen willst. Beispielsweise könntest du jeden Tag oder jeden zweiten Tag ein weihnachtliches Reel posten. Hier stellst du deine Produkte vor, gibst einige auf dein Produkt oder deine Dienstleistung bezogene Tipps. Oder vielleicht willst du doch lieber lustigen Weihnachtscontent posten? Deiner Kreativität kannst du hier freien Lauf lassen. Wichtig ist nur, dass es abwechslungsreich gestaltet ist.

4️⃣ Mehr Einblicke ins Unternehmen

Du musst deine Follower*innen nicht immer mit top Deals und vielen Gewinnspielen verwöhnen. Manchmal reicht es auch, wenn man sich und sein Unternehmen einfach so zeigt, wie man wirklich ist. Authentizität schafft ja bekanntlich Sympathie und das wiederum baut Vertrauen auf. Also zeig doch einmal, wie die Weihnachtszeit in deinem Unternehmen ist! Bei welchem Weihnachtslied verdrehen deine Mitarbeiter*innen die Augen und welche Weihnachtskekse dürfen in der Küche im Büro nicht fehlen? Verrate deinen Fans, wie die Weihnachtsfeier war oder nimm sie in den Adventalltag mit, um zu zeigen welche zusätzlichen Aufgaben in dieser Zeit auf euch warten. Du könntest dich auch öffentlich bei deinen Mitarbeiter*innen für die großartige Arbeit, die sie das ganze Jahr über leisten, bedanken – wenn nicht an Weihnachten, wann dann? Deine authentische und offene Art, dich und dein Unternehmen auf Social Media zu präsentieren, wird nicht nur Sympathie schaffen, sondern mit Sicherheit auch mehr Interaktion.

Sichere dir unser KOSTENLOSES

E-Book für dein Social Media Marketing!

7 häufige Fehler auf Social Media und wie du sie vermeidest!

JETZT zum Newsletter anmelden und E-Book erhalten!

5️⃣ Challenge dich und deine Community

Du gehörst vielleicht auch zu jenen, die es lieben, herausgefordert zu werden. Warum also nicht statt leckeren Rezepten mal mit einer Challenge in den Advent starten? Überlege dir, wozu du deine Follower*innen motivieren willst und dann setze es auf deine persönliche Art und Weise um. Du lehrst Yoga und willst deine Community dazu motivieren, jeden Tag eine 15 Minuten Einheit zu praktizieren? Oder du verkaufst Beauty Produkte und willst deine Kund*innen dazu bewegen, sich in der Vorweihnachtszeit bewusst Zeit für sich zu nehmen? Also fordere sie heraus, sich während ihrer Abendroutine fünf Minuten Zeit für eine Gesichtsmassage zu nehmen. Wichtig dabei ist, dass du sie dabei begleitest. Das heißt, du stellst ihnen Tipps zur Verfügung und tauschst dich mit ihnen aus.

6️⃣ Überleg dir eine Message

Zu Weihnachten geht es doch um viel Wichtigeres als Geschenke und Rabattcodes. Was willst du deinen Kund*innen mitgeben? Wofür stehst du oder was beschäftigt dich gerade? Nutze diese Zeit, um ihnen etwas zum Nachdenken zu geben.Vielleicht magst du sie darauf hinweisen und daran zu erinnern, zu schätzen welche tollen Menschen sie um sich haben? Manchmal braucht man in dieser stressigen Zeit einfach einen Wake-up Call. Du wirst ihnen mit dem, was du zu sagen hast, sicherlich länger im Gedächtnis bleiben als du denkst!

7️⃣ Jahresrückblick

Die Weihnachtstage verbringen viele zu Hause und haben neben der Zeit mit der Familie sicherlich auch etwas mehr Zeit, um ihre Timeline durchzuscrollen. Auch in dieser Zeit solltest du aktiv und präsent sein. Wie wäre es also mit einem Jahresrückblick? Welcher Erfolg dahinter steht haben wir in unserem Blogbeitrag „5 Dinge, die wir uns vom Spotify Jahresrückblick abschauen können“ zusammengefasst. Du kannst das Jahr Revue passieren lassen, erzählen welche Herausforderungen zu meistern waren und besonders gut gelungene Kundenprojekte hervorheben. Planst du alles früh genug vor, kannst auch du dir über die Feiertage eine kleine Auszeit gönnen.

Fazit

Erstellst du also ein gut durchdachtest Konzept, wirst du bei deinen Kund*innen auch richtig punkten können. Außerdem ziehst du damit neue Follower*innen an, die sich an deinem Mehrwert erfreuen. Mit diesen Tipps steht deinem unterhaltsamen Content in der Weihnachtszeit also nichts mehr im Weg. Wir sind gespannt, mit welchen Ideen du uns überrascht!

Welche Möglichkeiten es gibt, um deine Kund*innen in der Vorweihnachtszeit auf dich aufmerksam zu machen, haben wir in unserem Beitrag „Alle Jahre wieder: Die Weihnachtszeit auf Facebook und Co“ schon zusammengefasst. Jetzt legen wir noch eins drauf. Also lass dich von unseren neuen Ideen inspirieren starte so richtig durch!

 

Du möchtest mehr Know How, Performance und Erfolg für dein Unternehmen?

JETZT zu unseren Workshops anmelden!

Wir sind offizieller Facebook Business Partner. Martina Eggenfellner ist zusätzlich Facebook-zertifizierte Mediabuchungsexpertin & Marketing Developerin.

Die Zertifizierungen „Mediabuchungsexpertin“ und  „Marketing Developer“ zeichnen Personen aus, die eine fortgeschrittene Kompetenz im Umgang mit technischen Facebook Marketinglösungen, Werberichtlinien und Best Practices bei der Buchung von Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram vorzeigen. Zusätzlich sind wir offizieller Facebook Marketing Partner.